Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

noch nie gab es im Bereich der antithrombotischen Therapie so rasante und spannende Entwicklungen, wie wir sie im Moment beobachten: viele neue orale Substanzen und auch neue Thrombozytenaggregationshemmer befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium der klinischen Entwicklung. Daraus ergeben sich aber auch eine Vielzahl von Fragen für den praktischen Einsatz und für das hämostaseologische Monitoring. Aus diesem Grund sehen wir einen hohen Bedarf für ein interdisziplinäres, fachübergreifendes Gerinnungssymposium, in dem interessierte Gefäßmediziner, Hämostaseologen, Labormediziner, klinische Pharmakologen und die forschende Pharmaindustrie ein Forum finden, um Chancen und Möglichkeiten der neuen Entwicklungen zu diskutieren.

Ein wichtiges Anliegen war uns daher auch, das Programm interaktiv zu gestalten und ausreichend Zeit für eingehende interdisziplinäre Diskussionen zu ermöglichen. Das Frankfurter Gerinnungssymposium soll ein neues Forum für den Austausch zwischen den Disziplinen untereinander sowie zwischen Klinik und Forschung darstellen.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und intensive kollegiale Diskussionen.

Prof. Dr. Edelgard Lindhoff-Last

Leiterin des Schwerpunktes Angiologie/Hämostaseologie
Johann-Wolfgang-Goethe-Universitätsklinik Frankfurt

Prof. Dr. Rupert Bauersachs

Direktor der Medizinischen Klinik IV - Angiologie
Klinikum Darmstadt

Prof. Dr. Viola Hach-Wunderle

Leiterin der Sektion Angiologie/Hämostaseologie

Krankenhaus Nordwest, Frankfurt